Im Vorjahr haben Mag. Sieglinde Köberl und Manfred Kohlbacher den Band „Orchideen im Ausseerland und im Ennstal“ erarbeitet und herausgegeben (siehe Shop). Jede Woche wird auf dieser Seite eine aktuell blühende Orchidee vorgestellt. Die aktuellen Beiträge und Fotos werden uns dankenswerterweise von Manfred Kohlbacher zur Verfügung gestellt.

 

Spiranthes spiralis

 

Herbst-Drehwurz

 

 

 

Die Herbst-Drehwurz kommt in unserem Gebiet als letzte Orchidee zur Blüte. Umso schöner ist es, wenn man diese zierliche, jedoch reizvolle Pflanze in den dann schon weitgehend abgeblühten Wiesen- und Weideflächen findet.

 

Beschreibung

Die schmalwüchsige Orchidee wird 12 – 20 (25) cm hoch, schwache Exemplare auch weniger. Der Stängel ist im oberen Teil weißfilzig behaart und trägt einige scheidige Schuppenblätter.     Der ährige Blütenstand ist mehr oder weniger gewendelt (bis über 360 °), gelegentlich aber auch fast einseitswendig. Er wird bis 10 cm lang und trägt bis zu 25 Einzelblüten. Die Blüten sind in der Grundfarbe weiß, die Lippe ist im Innern leicht grünlich.  Der Rand der Lippe ist gekerbt und erscheint aus der Nähe betrachtet wie ausgefranst.

 



 

Besonderheiten

Der Wachstumszyklus dieser Art weicht sehr stark von den anderen heimischen Orchideen ab: Zwischen Juli und August beginnt der Blütentrieb zu wachsen. Zu dieser Zeit sind die spitzeiförmigen, grundständigen Laubblätter noch nicht vorhanden. Während der Blütezeit treiben sie dann direkt neben dem Stängel aus. Sie überdauern den Winter und verwelken bis zum Beginn des Sommers. Der nächste Blütentrieb wächst dann aus der Mitte der nicht mehr vorhandenen Blattrosette.

 

Spiranthes spiralis

 

Herbst-Drehwurz

  

 

  Die Blütezeit liegt im Ausseerland zwischen Ende August und

  Anfang September.

 

  Lebensraum

 

Spiranthes spiralis ist ein klassischer Kulturfolger. Sie besiedelt in der Hauptsache kurzrasige Magerrasen. Vor allem durch Schafherden beweidete, und damit im Laufe der Zeit zu Halbmagerrasen gewordenen Wiesen bilden für diese Art einen idealen Lebensraum.

Im Ausseerland nur noch an einem einzigen Fundort in Krungl erhalten geblieben!


 

Brauchen Sie Hilfe bei der Bestimmung?  Schicken Sie ein Bild oder besser mehrere…von Blatt, Blüte und  Standort…an manfred.kohlbacher@aon.at

 

Literaturverzeichnis:

 - Kurt Redl (1999) Wildwachsende Orchideen Österreichs

- AHO-Bayern e.V. (2005) Orchideen in Bayern

- Norbert Griebl (2013) Die Orchideen Österreichs

- Klein&Kerschbaumsteiner (1996) Die Orchideen der Steiermark

- Fotos Manfred Kohlbacher

  





Eine Krabbenspinne attakiert einen Braunfleckigen Perlmuttfalter - und gewinnt!

 


Ausseer Kammerhofmuseum erhielt das Museumsgütesiegel für weitere 5 Jahre.

Das Ausseer Kammerhofmuseum wurde erstmals 2004 mit dem Österreichischen Museumsgütesiegel ausgezeichnet.
Am 09. Oktober wurde die Gültigkeit dieser Auszeichnung für das Kammerhofmuseum zum dritten Mal um weitere fünf Jahre verlängert.

 

 
Das Museumsteam freut sich über die Auszeichnung!

 


Logo Museumsgütesiegel
Museumsgütesiegel

8990 Bad Aussee, Chlumeckyplatz 1

Tel: +43 3622 / 52511 - 300
info@kammerhofmuseum.at